Lebensversicherung vor Hartz IV schützen

Wen die Arbeitslosigkeit getroffen hat, der muss sich mit weniger Einkommen (Arbeitslosengeld I) arrangieren und versuchen, während der Rezession wieder eine Anstellung zu erhalten. Wem das nicht glückt und sich länger auf Jobsuche befindet, erhält Arbeitslosengeld II. Damit der Staat nicht so viel Geld ausgibt, hat das System „Hartz“ einen Schutzmechanismus: Bei Antrag auf ALG II wird geprüft, wie viel Vermögen der Antragsteller hat und ob ihn dieses dann noch zum Bezug der staatlichen Hilfsleistung berechtigt.

Immobilien, Gemälde, Schmuck, Lebensversicherungen und andere Werte repräsentieren verstecktes Vermögen, das gegebenenfalls zunächst wieder zu Geld gemacht und verbraucht werden muss, bevor Vater Staat dem in Not Geratenen die Hand bzw. ein paar Euro reicht. Wenn der Verkauf nicht mit allzu großen Verlusten verbunden ist, kennt er auch bei Erbstücken mit sentimentalem Wert keine Gnade. So kommt alles unter den Hammer, was der Bedürftige liquidieren kann.

Auch Lebensversicherungen, Policen zur Altersvorsorge und zum Schutz der Hinterbliebenen, stellen gebundenes Kapital dar. So müssen auch sie weichen, wenn es das Jobcenter oder die ArGe verlangt.

Adieu müssen Sie erfreulicherweise nicht zu allen Policen sagen. Von welchen Lebensversicherung man sich gegebenenfalls als ALG II-Anwärter verabschieden muss, hat finance-store.de unter Wichtiges im neuen Ratgeber „Lebensversicherungen – Was tun bei Arbeitslosigkeit?“ für Sie zusammengetragen. Daneben hält dieser einige hilfreiche Tipps bereit.

Aber auch wenn man dort erfährt, dass die eigene Police zum Abschuss freigegeben ist, muss man sich seinem Schicksal nicht ergeben, sondern kann vielleicht noch etwas retten. Wie Sie Ihre Police vor dem Zugriff durch Vater Staat schützten können und sie Hartz IV-sicher machen, erklärt der Ratgeber ebenfalls.

Wer bei allen Schwierigkeiten und finanziellen Engpässen mit dem Gedanken spielt, die Lebensversicherung selbst zu opfern, dem sei dringend davon abgeraten! Der Ratgeber zeigt die Alternativen zu Kündigung und Verkauf auf und klärt, welche Auswirkungen sich in Bezug auf ALG II dadurch ergäben.


Advertisements

4 Antworten to “Lebensversicherung vor Hartz IV schützen”

  1. Marina Sellisch Says:

    Ich denke das Thema ist so komplex, dass sich jeder Hartz4 Empfänger vor dem Antrag unbedingt geraten lassen sollte. Der Artikel ist sehr gut und klärt bereits auf, allerdings werden in der Praxis viele überfordert sein und sollten sich beraten lassen. Es geht hierbeit einfach um viel zu viel Geld aus der Lebensversicherung.

  2. cers Says:

    Liebe Juliane,
    vielleicht hast Du schon mitbekommen, dass das hier kein Beratungsforum oder so ist. Dazu gibt es das Tachelesforum und das Erwerbslosenforum. Auch auf der Seite der KEAs kannst Du unter http://www.die-keas.org/contact mit den KEAs Kontakt aufnehmen. Das alles sei vorweg geschickt.

    Bei Lebensversicherungen muss man beachten, dass es reine Risikolebensversicherungen gibt, die sind bei ALG II Bezug fast völlig unproblematisch, da sie nur im Todesfall zahlen.
    Bei Kapital-, Renten,- Fonds- und anderen noch zu Lebzeiten ausschüttenden Lebensversicherungen sieht das anders aus. Wenn man an die Kohle zu Lebzeiten rankommt, dann ist es wichtig WANN! Dient sie zur Alterssicherung und wir erst mit Eintritt ins Rentenalter fällig, dann gelten die entsprechend höheren Freibeträge.
    Sollte sie früher fällig sein, gelten die Freibeträge für Vermögen.
    Du kannst aber VOR Antrag auf ALG II den Vertrag mit der Lebensversicherung ändern, was den Zeitpunkt der Fälligkeit angeht.
    Im Todesfall bleibt alles beim Alten! In Deinem Fall erhält Dein Sohn als Begünstiger das Geld, es sein denn Du änderst noch den Begünstigten und trägst z.B. ein, dann kriegt Dein Sohn nix.

  3. Juliane Says:

    Was mach ich denn jetzt mit meiner Lebensversicherung ??? Ist es o.k. wenn ich den Verwertungsausschluss zustimme??Was ist wenn ich vorher sterben würde, ist mein Sohn dann noch der Begünstigte?

  4. Juliane Says:

    bin sehr gefrustet, weil ich schon seit dem 20.Feb.09* auf ein Schreiben von der Komunalen in Kehl warte.Habe schon so viele Kopien abgegeben und soll jetzt entscheiden ob ich meinen Antrag ablehnen soll, oder auf Darlehensbasis weiter mache …Ich bin 47 Jahre und arbeite seit 25 Mrz.wieder…was kann ich tun …vor 2 jahren stand der Freibetrag bei 200€ ? und jetzt bei 150€ ??? damals hatte ich auch noch eine Abfindung…das wurde alles nicht berücksichtigt…und jetzt soll ich das wegen eineinhalb Monaten wieder zurückbezahlen??? Da stimmt doch was nicht….Irgendwas läuft in dem System doch falsch….!?!?!?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: