Explodiert die Hartz IV – Bombe?

Die Hartz-IV-Bombe tickt – und sie wird explodieren“ überschreibt Jan Jessen seinen Artikel in der NRZ – Neue Rhein Zeitung.
Doch während andere vor der Bombe der sozialen Unruhen warnen, hat sich Jessen darauf eingeschossen, wie teuer Hartz IV für Staat und Komunen ist.

So beginnt der Artikel mit dem folgenden Absatz:

Im Schatten der Wirtschaftskrise rollt auf die Arbeitsverwaltungen und die Städte eine Lawine zu: In den nächsten Monaten wird die Zahl der Empfänger von Arbeitslosengeld II sprunghaft ansteigen, befürchten Arbeitsmarktexperten. Für den Bundeshaushalt und die kommunalen Kassen bedeutet das zusätzliche Milliardenausgaben.

Interessant sind die zusammen getragenen Zahlen im Artikel:
3,5 Millionen Arbeitslose
4,94 Millionen Bezieher von Arbeitslosengeld II, davon 57 Prozent nicht arbeitslos!
1,82 Millionen Bezieher von Sozialgeld

Für’s nächste Jahr werden bis zu 5 Millionen Arbeitslose vorausgesagt. Die neuen Arbeitslosen beziehen zwar zunächst (wenn sie die nötige Anwartschaft erfüllen) für bis zu zwölf Monate Arbeitslosengeld, viele von ihnen werden aber spätestens dann ins Arbeitslosengeld II abrutschen. Einige werden bereits von Anfang an ergänzendes ALG II erhalten. Dazu kommen dann die Familien, die ebenfalls abhängig werden von den Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch.

Während Jessen im Artikel weiter die finanzielle Belastung der öffentlichen Kassen, wie den Teufel an die Wand malt, sollte man lieber mal darauf schauen, wie groß der Teil der Bevölkerung sein wird, der in absehbarer Zukunft an der Armutsgrenze oder darunter leben wird. Vielen die heute noch einen guten Job haben, ist gar nicht klar, was Hartz IV für sie bedeutet. Andererseits wird die Angst davor genutzt, um längere Arbeitszeiten, niedrigere Löhne und schlechtere Arbeitsbedingungen durchzusetzen.

Es ist also absehbar, dass die Bevölkerung drauf zahlen wird, aber die deutsche Wirtschaft sicherlich mal wieder gestärkt aus der Krise hervor gehen wird. Wenn da mal nicht eine andere Bombe zu platzen droht.

Achja den Artikel findet man hier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: