16.03.09 – Zukunft der Arbeitsgesellschaft – kostenlos

Arbeit und Arbeitslosigkeit müssen immer zusammen gesehen werden. Doch unsere Gesellschaft ist in vielfältiger Hinsicht gespalten: In Menschen, die Arbeit haben und solche, die „freigestellt“ wurden. Die noch arbeiten dürfen, werden „Leistungsträger“ genannt, die Ausgegrenzten werden oft als „Sozialschmarotzer“ diffamiert. Und die Zukunft von Arbeit und Arbeitslosigkeit verheißt wenig Gutes.nix
Wird die Arbeit so sein, dass es nur noch Chancen für Hochqualifizierte gibt und immer mehr „NiedriglöhnerInnen“? Müssen die Menschen der Arbeit als „vernetzte Nomaden“ weltweit hinterherlaufen? Wird dies zu verstärkter verdeckter Arbeitslosigkeit und Armut führen, die in offiziellen Statistiken nicht mehr zu entdecken ist? Wird unsere Gesellschaft insgesamt inhumaner? Vieles davon ist längst im Gange und es stellt sich die Frage, ob dadurch unsere Demokratie gefährdet wird.
Zu Klären ist, inwieweit jede und jeden von uns die Veränderung der Arbeitsgesellschaft betrifft und wie Gegenstrategien entwickelt werden können.
Zu dieser für Erwerbslose und Erwerbstätige wichtigen Veranstaltung lädt die Gewerkschaft ver.di ein.

Montag, 16. März 2009, 18:00 Uhr
DGB-Haus Köln, Hans-Böckler-Platz 1, großer Saal

Einführung zur „Cluster-Gesellschaft“
Vortrag von Prof. Dr. Thomas Münch
und es wird der Film gezeigt:
„Vernetzte Nomaden – die Zukunft unserer Arbeit“

Autor W. Seiter, Produktion C.Burlage, ein Film von ZDF/3SAT, 30 Min.

 

Zug: Haltestelle Bahnhof West

U-Bahn 3, 4, 5: Haltestelle Hans-Böckler-Platz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: