Zensur: Kinderbuch kommt nicht auf Index

Kinder und Jugendliche dürfen weiterhin das umstrittene Kinderbuch „Wo bitte geht’s zu Gott? fragte das kleine Ferkel“ des bekennenden Atheisten Michael Schmidt-Salomon kaufen. Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) hat einen Antrag des Familienministeriums, das Buch zu indizieren, zurückgewiesen.

Es stelle laut BPjM keinen Tatbestand der Jugendgefährdung dar, religiöse Empfindungen zu verletzen. Auch der Antisemitismus-Vorwurf sei nicht haltbar, so die Behörde sinngemäß. Da Rabbi, Priester und Mufti gleichermaßen verhöhnt werden, sei auch niemand bevorzugt schlecht behandelt worden. Antisemitisch sei das Buch also nicht. Dass der Zentralrat der Juden dies genauso sieht, könnte bei dem Urteil eine Rolle gespielt haben.

Entsprechend froh war auch der Autor Schmidt-Salomon. Er sprach gegenüber ARD.de von einem „Sieg des gesunden Menschenverstands über Scheuklappenblindheit“. Außerdem sei es ja sehr schön, „dass amtlich bestätigt ist, dass auch Kinder über unsere Religion lachen dürfen“. Das Bundesfamilienministerium wollte die Entscheidung hingegen nicht kommentieren. Autor und Verlag planen jetzt, das Buch auch international zu vermarkten – in „vielen verschiedenen Sprachen“. Eine englische Version des Texts gibt es bereits im Internet auf der Homepage zum Buch.

Den Text des Buches  können Sie sich hier [herunterladen]
(Download of the text)
Zu den Illustrationen des Buches gelangen Sie [hier]
(Illustrations of the book)

Copyright 2007 by Alibri Verlag, Postfach 100 361, 63703 Aschaffenburg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: