Klimawandel hausgemacht

Was die Verbrennung von fossilen Energieträgern und hier insbesondere der Braunkohle für Folgen auf das Klima hat dürfte hinlänglich bekannt sein.
hier Infos:
Braunkohle – Gift fürs Klima
Braunkohle und Tagebau – verheizte Heimat, zerstörte Landschaft
Braunkohle und Klimaschutz Die Rheinische Braunkohle in Zeiten des Klimawandels

Köln (ots) – Die deutsche Braunkohlenindustrie hat ihre Produktion im abgelaufenen Jahr um über 2 Prozent auf mehr als 180 Millionen Tonnen (Mio. t) erhöht. Im Rheinland lag die Produktion bei fast 100 Mio. t (plus 3,7 Prozent), in der Lausitz bei nahezu 60 Mio. t (plus 2,6 Prozent) und in Helmstedt wurden mehr als 2 Mio. t Braunkohle gefördert. In Mitteldeutschland ging die Förderung aufgrund geringerer Kraftwerksverfügbarkeit leicht zurück und erreichte eine Höhe von 19 Mio. t. Rund 92 Prozent der deutschen Braunkohlenproduktion wurden zur Stromerzeugung eingesetzt.

Die Stromerzeugung aus Braunkohle stieg um rund 3 Prozent auf 156 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh). Da der Stromverbrauch in Deutschland 2007 praktisch stabil blieb, erhöhte sich der Anteil der Braunkohle an der gesamten Stromerzeugung auf ein knappes Viertel.

Mit rund 55 Millionen Tonnen Steinkohleeinheiten (Mio. t SKE) deckte die Braunkohle etwa 12 Prozent des gesamten inländischen Energiebedarfs. Sie ist damit weiterhin der mit Abstand wichtigste heimische Energieträger.

Weiter Infos gegen die Braunkohle gibt es über das Aktionsbündnis „Zukunft statt Braunkohle„.

Advertisements
Veröffentlicht in Umwelt. Leave a Comment »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: