2007 verlorenes Jahr im Kampf gegen Kinderarmut

Die Zahlen des Kinderhilfswerks sind alarmierend. 14% aller Kinder in Deutschland gelten bereits als arm. Seit der Einführung von Hartz IV hat sich die Zahl der auf Sozialgeld angewiesenen Kinder auf 2,5 Millionen verdoppelt. Die Eltern weiterer 6 Millionen Kinder verfügen über kein Existenz sicherndes Einkommen. Mit der Hartz IV – Einführung sind für die Ernährung eines Kindes zwischen 7 und 14 Jahren nur noch 2,28 Euro vorgesehen. Vier Jahre zuvor und vor der Teuerungswelle waren es noch 2,82 Euro. Der staatliche Zuschuss von 1 Euro für das schulische Mittagessen in NRW sowie manche Hilfe von Lehrern, Erziehern und Städten lindern inzwischen den Ernährungsmangel der Kinder. Jedoch sind die Auswirkungen und Ursachen der Kinderarmut nicht gelöst worden: Die schlechten Bildungschancen armer Kinder wurden nicht verbessert und viele Eltern verdienen sowenig Geld mit ihrer Arbeit, dass sie ihre Kinder nicht ernähren können.

Advertisements

3 Antworten to “2007 verlorenes Jahr im Kampf gegen Kinderarmut”

  1. Deutschland Debatte » Der Aufschwung kommt bei den Menschen an Says:

    […] 14% aller Kinder in Deutschland gelten bereits als arm. Seit der Einführung von Hartz IV hat si… […]

  2. » Schattenseiten der Globalisierung Says:

    […] 14% aller Kinder in Deutschland gelten bereits als arm. Seit der Einführung von Hartz IV hat si… […]

  3. Deutschland-Debatte.de Says:

    […] 14% aller Kinder in Deutschland gelten bereits als arm. Seit der Einführung von Hartz IV hat si… […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: