Hartz IV-Erhöhung ist ungerecht

FDP-Chef Guido Westerwelle hat davor gewarnt, die Sozialleistungen einseitig zu erhöhen. „Ich halte es für fair und für richtig, dass die Sozialleistungen sich an der Rentenentwicklung orientieren“, sagte er heute (Dienstag) in Emden im N24-Sommerinterview und trat damit Überlegungen zur Erhöhung der Hartz-IV-Regelsätze entgegen.
Wenn man die Sozialleistungen abkoppeln wolle, würde das zu einem „sehr ungerechten Ergebnis“ führen, sagte Westerwelle weiter. Dann würden die Sozialleistungen stärker als die Renten und normale Arbeitseinkommen steigen. „Jeder ist groß im Spendieren und Verteilen. Man macht sich sehr beliebt damit, in dem man verspricht: ‚und noch ein paar Hundert Euro mehr'“, wies Westerwelle entsprechende Forderungen zurück. „Unterm Strich“ müsse das Geld erarbeitet werden. „Und das sind die, die morgens aufstehen, ihre Kinder zur Schule bringen, die abends Überstunden machen. Und die sind jetzt erst einmal mit einer Entlastungsrunde dran“, betonte Westerwelle und fügte hinzu: „Denn die ziehen den Karren, die schultern das alles, was das Leben in Deutschland so lebenswert macht und denen kann man nicht immer neue Lasten aufbürden.“

Ob Westerwelle damit gemeint hat, dass er nun auch für Mindestlöhne ist, damit all die Menschen, die trotz Vollzeitstelle auf ergänzendes ALG II angewiesen sind, eben darauf nicht mehr angewiesen sind, bleibt mehr als fraglich. [Anmerkung von cers]

Quelle:
Zitate aus dem N24-Sommerinterview, das N24-Chefredakteur Peter Limbourg heute mit Guido Westerwelle geführt hat.
Heute (Dienstag, 14. August 2007) um 18:15 Uhr auf N24
Weitere Ausstrahlung: Morgen, Mittwoch, 15. August 2007, um 13:15 Uhr auf N24

Advertisements

Eine Antwort to “Hartz IV-Erhöhung ist ungerecht”

  1. mein-parteibuch.com » Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat. Says:

    […] glaubt man Politikern wie Guido Westerwelle oder Volker Kauder, dann ist es wohl notwendig, mit einer Entscheidung über eine Hartz IV […]


Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: