Bundeswehr ist kein normaler Arbeitgeber – am 28. Juni erneute Proteste vor Kölner Arbeitsagentur

Der Initiative Bundeswehr-Wegtreten liegen Hinweise vor, wonach erneut Erwerbslose zur Teilnahme an einer Bundeswehrwerbeveranstaltung im Hause der Kölner Arbeitsagentur verpflichtet wurden.
Der Maßnahmenträger TERTIA Training und Consulting GmbH & Co. KG schickte am 24. Mai 2007 mehrere unter 25-jährige Erwerbslose im Rahmen einer bei Ihnen geführten Maßnahme zur Beratungsveranstaltungder Bundeswehr im Berufsinformationszentrum der Arbeitsagentur Köln-Mitte. Die jungen Erwachsenen erklärten, dass Ihnen ganz konkrete Sanktionsandrohungen in Form von Leistungskürzung bei Nicht-Teilnahme ausgesprochen wurden. TERTIA und die Agentur für Arbeit erklären, es habe keine „rechtsverbindliche Einladungen“ gegeben. Gleichzeitig betont die Pressestelle der Arbeitsagentur, dass es sich bei der Bundeswehr um „einen Arbeitgeber wie jeden anderen“ handele. Daher solle im Haus auch weiterhin für den Job an der Waffe inklusive Verpflichtung zu mindestens einjährigem Auslandseinsatz geworben werden.
Dem widerspricht Verena Kemper der Initiative Bundeswehr-Wegtreten vehement:
Die Bundeswehr ist kein normaler Arbeitgeber, das kann auf die Bundesagentur für Arbeit in ihrer bedingungslosen Vermittlungswut nicht herbei lügen. Wir fordern ein Ende derartiger Bundeswehr-Werbeveranstaltungen in Kooperation mit den Arbeitsagenturen.

Die Arbeitsagenturen und externen Maßnahmeträger dürfen ihre derzeitige Rolle als aktive
Erfüllungsgehilfen bei der Anwerbung von Kanonenfutter nicht länger leugnen. Um weiterem Missbrauch (wie der dokumentierten Verpflichtung zur Teilnahme seitens TERTIA) vorzubeugen, dürfe der Besuch solcher Rekrutierungsveranstaltungen nicht als anrechenbare Orientierungs-/ Vermittlungsbemühung gelten.

Für Donnerstag, den 28 Juni sind erneut Proteste vor dem Berufsinformationszentrum in der Luxemburger Str. 121 angekündigt. „Diesmal werden potenzielle Rekrutinnen und Rekruten aktiv miteinbezogen!“
Weitere Informationen dazu finden sie auf:
www.bundeswehr-wegtreten.tk

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: