Bissiger Hundt

BDA-Präsident Dieter Hundt biss am Dienstag in Berlin um sich als er meinte, dass der  geplante Rechtsanspruch auf eine Pflegezeit „unnötig“ sei.

Weiter forderte Hundt eine deutliche Senkung der Pflegesätze für die Betreuung in Heimen. Einheitlich sollten für ambulante und stationäre Pflege 400 Euro im Monat in Pflegestufe eins, 1000 Euro in Stufe zwei und 1500 in Stufe drei ausgezahlt werden. Dies würde rund zwei Milliarden Euro sparen. Außerdem forderte Hundt eine höhere Beteiligung von Familienangehörigen an den Kosten und den Aufbau einer kapitalgedeckten Risikovorsorge.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: