Der Zweiklassenstaat

„Chancenlos in die falsche Familie geboren, nach schlechter Bildung arbeitslos und auf Hilfe des Staates angewiesen, bald schon unnötig erkrankt, dann arm und früh gestorben – das klingt wie ein schlechtes Drehbuch. Es ist aber zunehmend die Wirklichkeit für all jene Menschen, die ohne jedes Privileg in Deutschland geboren werden. Der Staat schafft eine Klasse systematischer Verlierer“.

Dies ist ein Zitat aus dem Buch „Der Zweiklassenstaat“.
Der Autor zeigt ein Bildungssystem, von dem vor allem Kinder höherer Schichten profitieren, intelligente Arbeiter- und Migrantenkinder werden nicht gefördert. Auch in der Wirtschaft trumpft Herkunft über Leistung und schützt vor Arbeitslosigkeit. Im Gesundheitswesen werden Kassenpatienten schlechter behandelt als Privatversicherte. Und bei der Rente zahlen die Benachteiligten sogar drauf. Gewinner des Systems sind gut verdienende Angestellte, Selbständige und Beamte, die sich wenig oder gar nicht an der Finanzierung der sozialen Sicherungssysteme beteiligen und zahlreiche Privilegien genießen.

Für kritische Menschen alles keine Überraschungen oder? Aber der Autor das ist die Überraschung: Prof. Dr. Karl Lauterbach (SPD)
Zur Erinnerung – Prof. Dr. Karl Lauterbach war Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen und der Rürup-Kommission sowie Berater von Gesundheitsministerin Ulla Schmidt. Der SPD- Politiker und Bundestagsabgeordnete gehörte der Verhandlungskommission zur Gesundheitsreform an.
Außerdem sollte erwähnt werden, dass die Partei der er zugehört seit 1998 an der Regierung ist und somit an der von ihm angeprangerten Entwicklung nicht ganz unschuldig sein dürfte. Ob Lauterbach sich das auch schon bewusst gemacht hat?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: